Christas-LARP
Wegweiser  
  Home
  Geplante Cons
  Besuchte Cons
  Con Impressionen Fotos
  Anekdoten
  Charakter Alanya Trandafirul
  Linksammlung
  Kontakt
  Lesenswertes
  Forum
  Gästebuch
  Galerie
  Impressum
Anekdoten

Hier ein paar nette Anekdoten, die mir zu meinem Char bestimmt immer in Erinnerungen bleiben werden.
 

Schattenwolfcon 19 Die Gesandten des Grafen Sakalokurvs
 

Schütze Schütz kommt durch das Tor gehetzt, verfolgt von ein paar Wolfsmenschen.
Alanya ruft ihm zu: Ganz ruhig, steckt die Waffen weg, wenn ihr denen nichts tut, greifen die nicht an und schön langsam gehen. Vertraut mir!
Schütz macht wie gesagt, geht ruhig weiter und schaut sich ständig um. Die Wolfsmenschen schleichen weiter um ihn rum.
Plötzlich laufen die Wolfsmenschen los und greifen ihn an.
Alanya läuft hin um ihn zu helfen.
Schütz: Vertraut mir, ... habt ihr gesagt. .... Die tun nichts, ... habt ihr gesagt. ...
Alanya: Irgenwie hab ich die Vermutung, das Ihr mir das ewig vorhalten werdet. ...
 


Schattenwolfcon 20, Die Schwesternschaft des Todes
 

In einer Schlacht auf dem Hauptplatz in Waldhof:
Zwosch (vom Feind gelenkt) geht auf die Krieger zu, alle weichen zurück nur Alanya bleibt stehen. Sie sieht sich kurz nach Aiden um, da er ein Zauber auf ihn wirken wollte. Keiner da, sie schaut zu Zwosch. Dieser hatte sie bereits erreicht und stand vor ihr.
Zwosch: Ich sehe die Angst in deinen Augen glitzern.
Alanya: Das ist keine Angst die Ihr seht. Das ist die Vorfreude auf den Kampf!
Zwosch: Die Freude auf den Kampf?
Fängt an mit seinem Schild gegen das von Alanya zudrücken.
Alanya: Ja die Freude auf den Kampf.
Drückt ebenfalls gegen das Schild und lässt Zwosch einen Schritt zurück weichen.
Zwosch dreht sich um und geht weg.

 

Auf der selben Con:

Alanya (von der Hexe gelenkt) hat den Befehl erhalten Aiden anzugreifen. Sie geht direkt auf ihn zu. Er bemerkt sie nicht, da er sich über jemanden beugt, der am Lebensbaum sitzt.
Alanya gibt ihm einen klaps, mit ihrem Schwert, auf den Hintern.
Er reibt sch den Hintern und schaut sich um, sieht sie.
Er: ausgerechnet du.
und weicht zurück.
Alanya starrt ihn nur an.
Jemand versucht sie aufzuhalten, in dem er sein Schwert in den Weg hält.
Sie schiebt das Schwert mit ihrem Schild weg und starrt Aiden weiter hin an.
Sie geht auf ihn los und er wehrt sie nur ab.
Dann kommt wer anderes von hinten, hält sie fest so das ein Kigriff bei ihr gesetzt werden kann.
 


Rote Drachen 4, Die folgen des Krieges

(Oder wie man Aiden zum verzweifeln bringt  )

Bei Aiden im Lager:
Er unterhält sich mit jemanden über die Römer, die ihr Lager in der Nähe aufgeschlagen hatten.
Alanya sitzt dort ebenfalls und hört uniteressiert zu. Der andere geht und Alanya holt ihr Tagebuch raus und fängt an zu schreiben.
Aiden: Na, notiert Ihr euch auch alles?
Alanya blickt auf: Nein, ... ich führe nur mein Tagebuch.
Aiden: ... Ihr müsst noch sehr viel lernen, ... vorallem wenn ihr dem Weg weiterfolgen wollt, den Ihr eingeschlagen habt.
Alanya: Ja kann sein das ich noch viel zu lernen hab.
 


Selbe Con:

Der Inquisitor geht mit seinem Klingelbeutel um und bittet um eine Spende für den Schutzkreis.
Alanya: Ist zwar nicht meine Kirche, aber trotzdem. Und nimmt einen Kupfer aus der Tasche und wirft ihn in den Klingelbeutel.
Aiden: Facepalm, murmelt: ist zwar nicht meine Kirche, .... Ich muss hier weg, ganz schnell.
Alanya: sieht Aiden an, Fragezeichen im Gesicht: Was denn? Das ist doch so.




Heute waren schon 7 Besucher (25 Hits) hier!
Ganz Wichtig  
   
Facebook Like-Button  
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=